+49 (0) 7746 - 5270

Neues aus der Zahnmedizin

« zurück

Kieferorthopädie Schweizer Grenze, Kieferorthopädie Süddeutschland, Kieferorthopädie

Zahnspangen, Kieferorthopädie Landkreis Waldshut, Kieferorthopädie Hochrhein


ZÄHNE WACHSEN NICHT IMMER VON NATUR AUS SCHÖN UND GERADE. KLEINERE LÜCKEN ODER LEICHTE FEHLSTELLUNGEN KÖNNEN DURCHAUS CHARMANT SEIN. WARUM SOLLTE MAN TROTZDEM FEHLSTELLUNGEN BEIM ZAHNARZT ODER KIEFERORTHOPÄDE ABKLÄREN?
In erster Linie sind Zähne Kauwerkzeug. Durch korrektes übereinanderstehen der Zähne ist das Gebiss erst voll funktionsfähig. Das vermeidet frühzeitige Verschleißerscheinungen. Darüber hinaus haben Zähne auch eine sehr wichtige soziale Bedeutung. Nicht nur das Aussehen, sondern auch die Sprache und damit die gesamte Kommunikation sind von den Zähnen abhängig. Zahnfehlstellungen sind nicht zwangsläufig angeboren. Viele Fehlstellungen können durch eine entsprechende Vorbeugung und das Ausschalten von begünstigenden Angewohnheiten vermieden werden.

WANN SOLLTE MIT EINER BEHANDLUNG BEGONNEN WERDEN?
Im Idealfall beginnt man mit der Behandlung im Kindes- oder frühen Jugendalter (Wechselgebiss), da hier optimale Korrekturen durch gezielte Stimulation des Wachstums genutzt werden können. Dennoch: Für einen schönen Kiefer ist es nie zu spät. Für Erwachsene bieten wir spezielle Verfahren an – beispielsweise kleinere ästhetische Korrekturen mit durchsichtigen und weniger schmerzhaften Kunststoffschienen (Invisalign). Die Behandlung von Zahnfehlstellungen hat bei entsprechender Mitarbeit des Patienten sehr gute Aussichten.



WELCHE MÖGLICHKEITEN GIBT ES?
Mit unseren kieferorthopädischen Therapien, lassen sich Fehlfunktionen und Fehlstellungen einzelner Zähne oder ganzer Zahnreihen verändern. Gute Diagnostik und moderne Therapiekonzepte, wie z. B. die Bionator- und Aktivatortherapie, lassen das Kiefer- und Gesichtswachstum optimal entwickeln. Mithilfe der Funktionstherapie werden die Zähne nicht einfach nur in die richtige Stellung gebracht. Sondern der Kiefer wird so stimuliert, dass er dorthin wächst, wo die Funktion ihn benötigt. Diese Art der Therapie ist sehr nachhaltig. Die Zähne wandern nicht einfach wieder zurück. Denn der Kiefer bekommt den richtigen Wachstumsimpuls, um Fehlstellungen auch in der Zukunft zu vermeiden. Diese Form der Behandlung kann schon im Kindesalter angewendet werden und hat viele Vorteile. Sie ist absolut schmerzfrei und vermeidet spätere, aufwendige Kieferorthopädie und erspart damit einhergehend natürlich auch Kosten.